CBD bei Neurodermitis und Schuppenflechte

Hauterkrankungen wie Schuppenflechte und Neurodermitis sprechen sehr gut auf CBD Produkte an. Cannabidiol wirkt auf Körper, Geist und Seele und kann für die ganzheitliche Behandlung von Bedeutung sein. CBD beruhigt die Haut, hemmt die Entzündungen und lindert den Schmerz. Zudem nimmt CBD einen positiven Einfluss auf die Psyche, das ebenfalls für den Heilungsprozess von Schuppenflechte und Neurodermitis äussert hilfreich ist. Bei Hauterkrankunen kann CBD innerlich und äusserlich angewendet werden. Für die äussere Anwendung stehen CBD Salben und CBD Cremes zur Verfügung.

CBD und seine Wirkung bei Hauterkrankungen

In zahlreichen Studien konnte der breitgefächerte Wirkungskreis von CBD nachgewiesen werden. Bei Schuppenflechte und Neurodermitis ist das Immunsystem geschwächt. CBD stärkt das Abwehrsystem und zeigt zudem entzündungshemmende und antibakterielle Effekte. Es stillt den Juckreiz und versorgt die Haut mit wertvollen Omega-3- und Omega-6-Fettsäueren, die sich im CBD Öl befinden. Auf der angegriffenen Haut entwickelt sich häufig eine Pilzinfektion. Mit CBD verhindert man die Entwicklung einer solchen Infektion.

Anwendung von CBD bei Schuppenflechte und Neurodermitis

Bei diesen Hauterkrankungen empfiehlt sich die innerliche und äusserliche Einnahme von CBD. Für die innere Anwendung haben sich CBD Kapseln und CBD Öl bewährt. Während das Öl bitter schmeckt, ist der Geschmack der Kapseln neutral. Allerdings tritt die Wirkung des Öls schneller ein als die der Kapseln. Ein weiterer Vorteil von CBD Öl ist die individuelle Dosierungsmöglichkeit. Auf CBD reagiert jeder Körper anders und deshalb kann keine pauschale Dosierungsempfehlung gegeben werden. Mit CBD Öl kann die Dosis langsam gesteigert werden, bis der gewünschte Effekt eintritt.

Zu Beginn der Einnahme von CBD ist es wichtig, mit einer niedrigen Dosis anzufangen. Somit kann der Körper sich an das Cannabidiol gewöhnen. Bei einer zu hohen Dosis können leichte Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Schwindel oder Durchfall auftreten. Diese möglichen Nebenwirkungen sind jedoch kurzfristiger Natur und verschwinden mit der richtigen Dosierung des CBDs.

Empfehlenswert ist es, mit einem 5-prozentigem CBD Öl anzufangen. Davon werden in der ersten Woche 1 x 3 Tropfen täglich eingenommen. Wurde diese Dosis gut vertragen, erhöht man sie in der zweiten Woche auf täglich 2 x 5 Tropfen.

Ab der dritten Woche oder auch bei starken Symptomen kann zu einem 10-prozentigem CBD Öl gegriffen werden. Die Dosierung wird ebenfalls niedrig begonnen und langsam gesteigert.

Sobald die gewünschte Wirkung eingetroffen ist, sollte die Dosierung beibehalten werden. CBD ist für die langfristige und regelmässige Einnahme geeignet, da es weder abhängig macht noch Nebenwirkungen nach sich zieht.

Für die äussere Anwendung sind CBD Cremes oder CBD Salben zu empfehlen, die auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen werden.

Durch CBD können die Symptome der Hautkrankheiten gelindert werden. Oftmals reduzieren sich durch die regelmässige Einnahme auch die Schübe. Eventuell muss die konservative Medikation angepasst werden, wenn CBD eingenommen wird. Dies sollte mit dem behandelnden Arzt abgeklärt werden.

Weitere interessante Artikel auf Cannabidiol24

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.